Haus 112

</b>Das Kreuz auf dem Giebel an der Ostseite des Hauses stammt aus dem 18. / 19. Jahrhundert und steht unter Denkmalschutz.

Hausname: "Schulhans"

Vier Generationen der Familie Geißler stellten die Dorflehrer in Burggen in der Zeit von 1726 - 1867. Insgesamt waren das 141 Schuldienstjahre. Dieses Anwesen wurde von Lorenz Geißler nach seiner 40jährigen Schullehrerdienstzeit gekauft. Der Schwiegersohn und Hofnachfolger Johann Schuster wurde daher "Schulhansel" genannt.

 

alte Hausnummer: 112

jetzt: St.-Anna-Str. 1

jetziger Besitzer: Schuster, Reinhold

 

 

1594: Erste Erwähnung in der Türkensteuerbeschreibung.

1744: Einhundert Jahre war hier die Familie Roschmann als Bäcker und Krämer ansässig und tätig; daher galt vor 1850 hier der Hausname Roschmann. Der Schwiegersohn Johann Peter Schweiger nahm den Hausnamen 1849 mit auf Haus Nr. 113 (gegenüber, St.-Anna-Str.4 ).

1795: beim großen Dorfbrand abgebrannt.

1876: Das Anwesen wurde vom Schullehrer Lorenz Geißler erworben, als dieser nach knapp vierzig Jahren seinen Schuldienst beendete. Seine Vorfahren hatten bereits seit 1726 die Schulmeisterstelle in Burggen inne:

Weil seinerzeit der in Burggen eingesetzte Lehrer vom Dorfpfarrer und von der Gemeinde abgelehnt wurde - seine Ehefrau war eine Konvertitin - ordnete der Bischof von Augsburg (als oberster Dienst- ,Landes und Lehensherr) dessen Versetzung nach Währingen bei Augsburg an. Der dort tätige Schulmeister Bartholomäus Geisler kam im Gegenzug nach Burggen.

<typolist>

1726 - 1760 war Bartholomäus Geisler Schullehrer in Burggen.

1760 - 1771 Nach seinem Tod übernahm sein Sohn Hans Jörg Geißler, der zuvor schon 20 Jahre als Lehrer in Währingen tätig gewesen war, diese Lehrerstelle.

1771 - 1828 Hatte dessen Sohn Michael Geißler wiederum die Lehrerstelle in Burggen 57 Jahre inne.

1828 - 1867 übernahm Sohn Lorenz Geißler die Schulmeisterstelle und erwarb nach Beendigung seiner Schullehrertätigkeit dieses Anwesen.

</typolist>

 

 

Der Großvater des derzeitigen Besitzers, Ludwig Schuster, war von 1937 bis 1945 Bürgermeister von Burggen.

Aufnahme entstand um 1965
 
Rechts: Ludwig Schuster Bürgermeister von Burggen 1937 - 1945
Mitte: Michael Faller Bürgermeister von Burggen 1949 - 1976
Links: Quirin Schlaucher Bürgermeister von Burggen 1922 - 1937
 


St. Anna Strasse
Übersichtsplan

Hausnummer 81 Hausnummer 82 Hausnummer 83 Hausnummer 89 Hausnummer 88 Hausnummer 90 Hausnummer 102 Hausnummer 97 Hausnummer 100 Hausnummer 91 Hausnummer 94 Hausnummer 93 Hausnummer 98 Hausnummer 105 Hausnummer 106 Hausnummer 107 Hausnummer 110,5 Hausnummer 110 Hausnummer 122 Hausnummer 111 Hausnummer 112 Hausnummer 113 Hausnummer 116 Hausnummer 114 Schautafel St. Anna Strasse

St Anna Strasse